THEMENWELTEN

CBD für medizinische Zwecke

 

Der kleine CBD Ratgeber

Hanf als medizinisches Cannabis (CBD): Das solltest Du beim Kauf wissen!

CBD Produkte mit einem THC Gehalt von unter 0.2%Hanf als medizinisches Cannabis (CBD) in seiner legalen Form, als hochpotentes CBD (Cannabidiol), mit einem THC Gehalt von unter 0.2%, erfreut sich in Deutschland und Europa einer immer größeren Beliebtheit. Und nein, es ist nicht die Pharmaindustrie die mit enormen Werbebudgets zur besten Sendezeit darauf aufmerksam macht. Es sind vor allem die Nutzer selbst, die über ihre Erlebnisse mit Cannabis & CBD berichten und es aus voller Überzeugung weiter empfehlen.

Auch in der medizinischen Forschung ist das uralte “Unkraut” Hanf mittlerweile angekommen Fieberhaft werden die unterschiedlichen Wirkstoffe: Cannabinoide, Flavonoide und Terpene auf ihre Wirkung auf die unterschiedlichsten Symptome untersucht. Mit Krebs begann der ruhmreiche Aufstieg des Cannabidiol, doch mittlerweile sind unzählige weitere Wirkeigenschaften bekannt. Vor allem bei entzündlichen Krankheiten kann das CBD seine Power ausspielen und davon gibt es im menschlichen Körper ja eine ganze Menge. Das Cannabidiol – und das ist wissenschaftlich erwiesen – hilft dem menschlichen Körper über sein eigenes Endocannabinoid System, wie kein anderes Wunderkraut, sich effektiv selbst zu helfen.

Grundsätzlich unterscheiden muss man bei CBD Präparaten zwischen verschreibungspflichtigen und frei verkäuflichen. Verschreibungspflichtig sind alle CBD Produkte, die einen THC Gehalt über 0.2% enthalten. Alle anderen sind erst einmal frei verkäuflich. Theoretisch zumindest. Wäre da nicht das gezerre um das Novel Food Thema. Ist ein Hanfpräparat nun ein neuartiges Nahrungsmittel, oder ist es nicht. Darum streiten sich die Politiker in Brüssel – und sicherheitshalber stellen einige Länder und Bundesländer daher erst einmal auf “Stop!” mit dem freien Verkauf, bis  diese Frage geklärt ist.

CBD Markenprodukte im BodyMindFree ShopCannabidiol haltige Produkte sind keine Arzneimittel, wenngleich sie auch manchmal so wirken. Man findet sie offiziell als Nahrungsergänzungsmittel, manchmal als Kosmetik, oder auch als simplen Duftstoff. In der Packungsbeilage findet man dann den Hinweis, dass dieses Präparat weder zum Verzehr, noch als Kosmetik und auch nicht für Tiere gedacht ist. Das kann verwirren, wird aber schnell wieder klar, wenn man sich die aktuell politische Lage rund um die grundsätzliche Freigabe von CBD vor Augen führt. Dennoch, ohne ein wenig Grundlagen-Knowhow geht´s nicht.

Cannabidiol zum medizinischen Einsatz, findet man in unterschiedlichen Formen: als Öle, Isolate, Kristalle, oder Kapseln. Alle diese Verzehrformen haben ihre ganz eigenen Eigenschaften und Besonderheiten, die ich Dir im Folgenden vorstellen möchte.

Wenn man aus einer der 50 verschiedenen in Europa zugelassenen Hanfpflanzen ausschließlich den Wirkstoff CBD (Cannabidiol) extrahiert, dann erhält man ein sogenanntes Isolat. Das ist dann 100% lupenreines CBD. Am Ende eines aufwendigen Extraktionsverfahrens hat man dann ein weißes, pulverähnliches Extrakt. Beim genauen Hinsehen erkennt man sie noch, die vielen kleinen CBD Kristalle.

CBD Produkte mit einem Gehalt von Cannabidiol zwischen 2.5% und 99%Dieses Isolat kann man als kristallines Pulver so auch regulär im Handel beziehen. Es besteht aus 99.99% CBD und 0% anderen Inhaltsstoffen. Doch muss man wissen, wie damit genau umgehen. Zum reinen Verzehr ist der kristalline Stoff nicht wirklich zu gebrauchen. Er eignet sich vor allem zur Weiterverarbeitung in eigenen Ölen, Nahrungsmitteln, als Ergänzung von Trägerölen, oder Liquids zum verdampfen. Auch in hochpotenten CBD Pasten finden Isolate eine sehr gute Verwendung.

CBE Produkte mit besonderen EigenschaftenUnd genau das machen viele Hersteller dann auch. Sie reichern natürliche Bio Öle mit diesem CBD Isolat an und schon hat man ein reines CBD Öl. Es ist zwar nur in bedingtem Maße ein Vollspektrum, aber es geht ohne weiteres als wirksames Hanföl durch. Mischt man das Isolat beispielsweise in ein vollspektrales Hanfsamenöl, dann hat man ein mehr oder weniger künstlich erzeugtes Vollspektral Öl.

In unserem Shop lassen wir diese Mixturen als Alternative zu natürlich erzeugten vollspektralen CBD Ölen durchgehen. Reine Mixturen aus der Hexenküche, wie z.B. Olivenöle die mit CBD Isolaten angereichert wurden, wirst Du bei uns nicht finden. Das überlassen wir jedem selber, zu mixen und zu mischen, was das Herz begehrt. Natürliche vollspektrale Öle wirst Du an einem CBD Gehalt erkennen, der in der Regel einen maximalen CBD Gehalt von rund 15% nicht überschreitet. Mehr ist uns aktuell nicht bekannt, dass eine Hanfpflanze auf natürlichem Wege an Cannabidiol erzeugt.

Die bekannteste Form eines CBD Präparats wird wohl das CBD Öl sein. Hier wird in einem aufwendigen und meist extrem schonenden Verfahren versucht, der Hanfplanze nicht nur das CBD, sondern alle ihre Wirkstoffe zu entlocken. Die so aus der Pflanze gelösten Cannabinoide, Terpene und Flavonoide liegen dann als hochpotentes Extrakt vor, dass dann mit einem beliebigen Trägeröl vermischt wird. Meist ist das ein Hanfsamenöl, aber auch das geschmacksneutrale MCT Öl findet man oft. Auch andere Öle, wie Olivenöl, Sesamöl, und weitere kommen gerne als Trägeröl zum Einsatz. Genaueres darüber erfährt man meist auf der Packung, oder beim Hersteller auf der WebSite. In unserem Shop hier haben wir das bei allen Produkten ausgewiesen.

Dieses CBD Öl wird dann in unterschiedlichen CBD Konzentraten angeboten. Gut gekennzeichnet als z.B. “10% CBD Vollspektral Öl” markieren sie, dass im Entwicklungsprozess alles dafür getan wurde, so viele Wirkstoffe wie möglich zu extrahieren. Das gelingt dem einen Hersteller mal besser, dem anderen weniger gut. Auch Vollspektral Öle die aus einem Bio Hanfsamenöl und einem CBD Isolat gemischt werden, findet man als Vollspektrale CBD Öle auf dem Markt. Alleine am Etikett ist es weder leicht, weder den Durchblick zu bekommen, noch irgendetwas über die Wirksamkeit oder gar Qualität auszusagen. Doch verstehen, was in so einem Öl ist, und wie es entwickelt wurde, das sollte man schon.

CBD Öle kaufen, bei uns im Shop

Im folgenden findest Du eine beispielhafte Auswahl an CBD Vollspektral-Ölen, die wir bei uns im Shop führen. Du findest wie z.B. bei Aromakult ein vollspektrales Bio Öl, das mit Terpenen und Trichomen aus Florida angereichert wurde und damit eine extreme Wirkstoffdichte aufweist. Oder Öle mit Bio Zertifikat, wie die von MediHemp, oder die eher geschmacksneutral (Dank MCT Öl) und auf wenige, aber dafür entscheidende Cannabioide sich konzentriert (wie z.B. bei unserem eigenen BodyMindFree CBD Öl, oder bei Valeo). Oder Öle, die eine hoch qualitative Mixtur aus unterschiedlichen CBD Isolaten und Bioölen besteht (wie z.B. bei Malantis). Alle unsere Öle haben einen THC Gehalt unter 0.2%, sind ausgiebig von namhaften Laboren kontrolliert und testiert und haben schon vielen unserer Kunden, Patienten und Coachees auf Ihrem Weg der Genesung wirkungsvoll unterstützen können.

CBD ÖlCBD/CBDa %THC max %TrägerölBesondersGeschmackVollspektrum
MediHemp Complete2.5%, 5%, 10%, 18%0,04%HanfsamenölBio ZertifiziertintensivJa
Aromakult Vollspektral2.5%, 5%, 10%, 18%0.2%HanfsamenölAC zertifiziert, mit Trichomen ergänztintensivJa
Aromakult aromatisiert5%0,0%Hanfsamenölaromatisiert mit Cannabis TerpenenZitrone, Orange, BioHanf, Purple Kush, YaegerNein
BodyMIndFree
Vollspektral
5%, 10%, 15%, 20%0,001%MCTeinfache Einnahmeneutral, leicht nach KokosJa
Formula Swiss
(blau)
3%, 5%, 10%, 15%, 20%, 25%0,00%Hanfsamenölschweizer MarkenqualitätnatürlichJa
Formula Swiss
(grün)
3%, 5%, 10%, 15%, 20%, 25%0,00%Olivenölschweizer MarkenqualitätnatürlichJa
Malantis5%, 10%, 20%0,00%HanfsamenölhandarbeitnatürlichNein
Odenwälder Hanfmanufaktur0.7%0,009%Olivenöleinzigartiges TerpenenspektrumnatürlichJa
Valeo5%, 10%, 15%, 20%, 25%0,001%MCTeinfache Einnahmeneutral, leicht nach KokosNein

Wenn man das vollspektrale CBD Öl nimmt und in eine Kapsel gibt, dann hat man CBD Kapseln. Das ist auch schon das ganze Geheimnis. Diese Dareichungsform von Hanf Extrakten erfüllt vor allem einen Zweck: Sie ist geschmacksneutral. Wer den intensiven Geschmack von Hanf nicht unter der Zunge mag, der greift gerne zur Alternative, der Kapsel. In verschiedenen Potenzen findet man diese Präparate. Von 2.5% bis 10% CBD sind gängig. Wirken tun diese Präparate genau so wie CBD Öle die man sich unter die Zunge träufelt. Und genau darin besteht auch ihr größter Unterschied. Sie werden nicht von der Mundschleimhaut verstoffwechselt, sondern werden über den Magen verdaut und dann verstoffwechselt.

CBD kaufen mit hohe Bioverfügbarkeit und guter WIrkungDie Bioverfügbarkeit von CBD Präparaten die erst durch den Magen müssen, ist natürlich nicht ganz so hoch, wie von denen, die über die Mundschleimhaut, oder gar über die Lunge aufgenommen werden. Aber einen wirklich großen Unterschied macht das unserer Meinung nach auch nicht. Das mag jeder Konsument für sich selbst entscheiden. Das Endocannabinoid-System von uns Menschen ansprechen, wird jedes Präparat. Wie gut, das hängt eher mehr von der Individualität des Einzelnen und der Qualität des CBD Präparats ab, als von der Darreichungsform.