Caren

Caren

Das Terpen: Δ3-Caren

Delta-3-Caren (Δ3-Caren) hat einen süßen Geruch, der an Zitrone, Moschus und Kiefern erinnert. Man findet das bizyklische Monoterpen in Pflanzen wie: Basilikum, Pfeffer, Zedern, Kiefern, oder Rosmarin. Caren  ist Bestandteil vieler ätherischer Öle, die man zum Beispiel in der Aromatherapie, als Geschmacksstoff, oder in Kosmetika verwendet.

Caren hat ein paar ganz tolle Eigenschaften, die man aktuell noch erforscht. Es ist entzündungshemmend und antimykotisch, hat eine positive, beruhigende Wirkung auf das zentrale Nervensystem und besitzt die Fähigkeit, die Heilung von Knochen zu unterstützen.

Caren ist entzündungshemmend

Forschungsergebnisse aus dem Jahre 1989 zeigten, dass zwei ätherische Öle, die Caren und weitere Terpene enthalten, sehr effektiv gegen akute Entzündungen eingesetzt werden konnten. Mittlerweile hat auch eine neue Studie die Wirksamkeit des ätherischen Öls bestätigt. Caren kann man gut aus Gynura procumbens gewinnen. In der TCM wird es schon seit tausenden von Jahren zur Behandlung traumatischer Verletzungen eingesetzt. Die getesteten Öle enthielten Pinen, Caren und Limonen.

Um die entzündungshemmenden und antinozizeptiven Wirkungen von Delta-3-Caren bewerten zu können, wurde es an Ratten getestet. Das Ergebnis: nicht nur Caren, sondern jedes der drei Terpene konnte die Entzündung hemmen. Nur Caren hatte jedoch die zusätzliche Wirkung,  auch effektiv als Schmerzmittel zu funktionieren.

Caren hilft bei der Heilung von Knochen

Caren ist nicht nur entzündungshemmend. In einer Studie 2004 stellte man fest, dass Caren das Wachstum und die Mineralisierung von Knochenzellen stark stimuliert. Auch wenn die Forscher die biochemischen Mechanismen nicht ganz entschlüsseln konnten, hat Caren gute Chancen, für den Einsatz in Nahrungsergänzungs- oder in Arzneimitteln zum Einsatz zu kommen.

Für den privaten Konsum kann das bedeuten, dass Caren zusammen mit CBD und anderen Phytocannabinoiden aus der Cannabis zur Prävention von Osteoporose oder Arthritis, Bursitis, oder Fibromyalgie eingesetzt werden könnte.

Caren wirkt sehr gut gegen Pilzinfektionen

Ein ätherisches Wacholderöl besteht hauptsächlich aus Pinen und Caren. In einer Studie hat man die Wirkung dieses Öls gegen Candida-, Aspergillus- und Dermatophyten-Pilze getestet, die Infektionen der Haut, der Haare und der Nägel verursachen. Ganz offensichtlich wirkt dieses Öl antimykotisch. Caren ist dabei von entscheidender Bedeutung. Die Ergebnisse zeigten deutlich, dass Wacholderöl eine gute therapeutische Alternative für mykotische Infektionen ist.

Das Terpen Caren findet man in folgenden Cannabis-Sorten

Caren ist in den THC haltigen Cannabis Sorten: Lemon Shining, Silver Haze, oder Skunk XL enthalten. Wahrscheinlich auch in allen Bio Vollspektrum CBD Ölen sowie in den CBD Blüten Lemon Haze, California Kush, Forrest Kush und Sissi.

Hinweis: Um Geschmack und Wirkung Deines CBD (Vollspektrum) Öls in eine bestimmte Richtung zu optimieren, kannst Du das Terpenenprofil Deinem CBD Öl beimengen. Achte darauf, dass Du nicht über 4% des Terpenen Konzentrats kommst. Ein Tropfen reicht auf 10ml völlig aus. 

Caren findest Du in folgenden Terpen-Profilen